Bewerten durch Handabwehr: Der Widerstand wird auf einer „0,1,2“ Skala durch abwehrendes Vorstrecken einer bzw. – bei starkem Widerstand – beider Hände ausgedrückt. Falls kein Widerstand vorhanden ist, bleiben beide Hände unten oder werden aufs Herz gelegt (siehe Handabwehr).