In der SK-Terminologie ist Akzeptanz die Abwesenheit von Widerstand. Nachdem Abwesendes nicht gemessen werden kann, wird für jeden Vorschlag der Gruppenwiderstand gemessen. Die Differenz zum maximal möglichen Gruppenwiderstand ist die Akzeptanz.

In der Praxis wird die Akzeptanz in Prozent ausgedrückt: Akzeptanz eines Vorschlags [in %]= 100 x [1 – (Gruppenwiderstand/maximal möglicher Gruppenwiderstand)]