Warum wir auf Papiermedien setzen

Menschen lernen am besten, wenn sie auf mehreren Sinnes-Kanälen gleichzeitig angesprochen werden. Deswegen legen wir in unseren Seminaren viel Wert auf ansprechende Visualisierungen die den gesprochenen Text ergänzen und zusammenfassen. Wir erhalten immer wieder die Rückmeldung, wie angenehm das arbeiten ohne elektronische Medien ist. Und auch wenn heutzutage Powerpointpräsentationen über Beamer weit verbreitet sind, haben Papiermedien wie Flipchart und Präsentationswand aus unserer Sicht mehrere entscheidende Vorteile:

  • Papiermedien lenken nicht ab. Helles Licht lenkt die Aufmerksamkeit auf sich, die Zuhörer können sich nur schwer auf die Leiter konzentrieren. Papiermedien bleiben dezent im Hintergrund und wirken ergänzend.
  • Wer schreibt der bleibt. Im Laufe eines Seminars auf entstandene Papiere, Flipcharts, Metapläne etc. können im Raum aufgehängt werden und dokumentieren so die Arbeitsergebnisse der Gruppe.
  • Flipcharts sind universell einsetzbar und brauchen keine technischen Hilfsmittel. Wer schon mal in einem Raum mit Mittagssonne versucht hat, der Beamerpräsentation zu folgen wird das zu schätzen wissen.

Früher haben wir unsere Flipcharts am liebsten selbst von Hand gemalt – mit ein wenig Übung und den richtigen Vorlagen lässt sich eine aussagekräftige Flipchart in einer 5 Minuten Pause auf Papier zaubern. Inzwischen sind wir dazu übergegangen, alle wichtigen Flipcharts als Vektorgrafiken digital am Computer zu designen und für unsere Seminare passende Pakete zu plotten. Wenn ihr Tipps sucht, wo man Flipcharts und Metapläne günstig plotten kann, schreibt uns gerne eine Mail.

Wie arbeitet ihr am liebsten? Beamer oder Flipchart oder keins von beiden? Wir freuen uns auf Kommentare!

Markus Castro

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur die evtl. von unserer Webseite gesetzten Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Nur die absolut notwendigen zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück